Fischbrötchen und mehr - am Tresen in Leos Fisch Imbiss auf Pellworm

Gleich ist es 12 Uhr und mein Magen meldet sich knurrend zu Wort. Auf Pellworm bekomme ich Appetit auf ein Fischbrötchen. Am Hafen in Tammensiel werde ich fündig: "Leos Fisch". Auf der LED Anzeige leuchtet in roten Buchstaben "Geöffnet".

Leute sitzen an Tische unter blauen aufgespannten Sonnenschirmen und speisen, trinken dunkles Bier, Geschirr klappert. Kinder bekommen Pommes mit Ketchup serviert und nippen an gelber Deichlimo. Vor dem Restaurant wirbt eine schwarze Tafel mit weißer Kreideschrift für verschiedene Spezialitäten:

Frischfisch, Räucherfisch aus eigener Herstellung, Fischbrötchen vom Bismark über Matjes hin zu Rollmops, Backfisch genauso wie Aal oder Nordseekrabben.

Freunden von Seafood schlägt das Herz höher, besonders zur Mittagszeit nochmal doppelt so schnell.

Ich betrete den Verkaufsraum. Die freundliche Frau hinter dem Tresen im blau-weißen Matrosenhemd, Brille, rotes Halstuch, arbeitet flink jede Bestellung ab und kassiert, natürlich Hand in Hand mit Leo.

Der Geruch von gebratenem Fisch steigt mir in die Nase, Öl blubbert in der Fritöse...