Auf der Suche nach einer Geschichte - Begegnung mit Romeo

Am Samstag vor dem 2. Advent sitze ich in der Stadtbahn und befinde mich in Gedanken. Mein Aufnahmegerät in der schwarzen Tasche liegt neben mir auf dem Sitz.

Ich suche nach einer Geschichte.

 

Meine Gedanken graben, legen Erinnerungen frei. Da schiebt sich mir ein Hochhaus in den Sinn, eine Kreuzung, ich 12 Jahre alt, sonntags zu Besuch bei meiner Schwester im Wohnheim. Auf der Rückfahrt sind wir mit dem Auto daran vorbeigefahren. Dunkelheit, Großstadtlichter, Rücksitzbank, ein falscher Blick und mir wurde übel.

 

Die Erinnerung an das Hochhaus wird so stark, dass ich beschließe dorthin zu fahren, wohlwissend, dass ich nicht einmal weiß, wo genau ich auszusteigen habe. Linie U7 führt daran vorbei, dass ist alles was ich weiß.

Also starre ich aus dem Fenster, drücke auf "REC", was fast zu spät geschieht, denn das Hochhaus taucht schneller auf als gedacht.

Ich steige aus der gelben Bahn und schalte im Kopf auf Intuition, und weil spontane Aktionen meist lebendiger sind, lasse ich mich von nun an überraschen, denn ich weiß nicht, was ich hier an diesem Ort überhaupt möchte...

 

16:10 Uhr